home

 

Der Bläsergruppe an der Grundschule am Rain

 

 

 

 

 

Grundfragen zur Konzeption:

 

1. Installation einer Bläserklasse in der Grundschule in der Jahrgangsstufe 3 als Einstieg in eine qualifizierte Musikausbildung.

Beim Musizieren in der Klasse erfahren die SchülerInnen Klassengemeinschaft in einer speziellen Form und erhalten dabei Hilfen zur Identitätsfindung. Vielseitige musikpraktische Aktivitäten fördern die differenzierte Hörwahrnehmung. Die Arbeit an Rhythmus, Ton, Klang und Artikulation bietet eine wichtige Grundlage für den Spracherwerb. Dabei werden die kognitiven Fähigkeiten der Kinder gefördert und erweitert. Die Kinder sollen während der Bläserklasse in Instrumentengruppen und Orchesterproben ausgebildet werden. Durch die Einbindung der örtlichen Jugendmusikschule (Württ. Allgäu, Sitz in Wangen) für den Instrumentalunterricht (4 Lehrkräfte mit je 1 Wochenstunde) ist eine weitere anerkannte Bildungseinrichtung in das Projekt eingebunden. Die Orchesterproben werden von der Grundschule in 2 weiteren Musikstunden (statt bisher 1) übernommen. Die gelernten Inhalte werden von der Schulseite in verschiedene musikalische Projekte integriert.

2. Durch die Kooperation wird der Kontakt zwischen Schule, Eltern und Kindern auf der einen Seite und der Stadtkapelle, Förderverein und sonstigen Unterstützern auf der anderen Seite aufgebaut und vertieft. Dies soll durch Elternabende, Infoveranstaltungen und musikalische Projekte der Bläserklasse erfolgen. Im Anschluss an die Bläserklasse ist eine Weiterführung des Instrumentalunterrichtes in Form von Paar- oder Einzelunterricht an der JMS möglich und wird von den Verantwortlichen angestrebt. Auch die Mitwirkung in einem größeren Ensemble ist durch die Struktur der JMS mit Unterstufenorchester (Pikkolinoband) und Jugendkapelle danach möglich.

 

 

Mit „Crowdfunding“ der Volksbank Allgäu West 2075 € erwirtschaftet